GLOBALESDENKENGLOBALESVERSPRECHEN

Wir sind der Überzeugung, dass die erfolgreiche Etablierung einer Kreislaufwirtschaft – und damit die Vermeidung von noch mehr Plastik in unseren Meeren – einen einheitlichen Ansatz braucht.

Jeder muss seinen Beitrag leisten, um bei der Bewältigung dieses Problems zu helfen. Industrie, Regierung, NGO's und Verbraucher.

INEOS arbeitet eng mit Unternehmen aus der ganzen Welt zusammen, die die heutige Take-, Make- und Dispose-Wirtschaft in ein neues System umwandeln, das Kunststoffe immer wieder verwertet.

Im vergangenen Jahr hat INEOS das Versprechen gegeben, sich in Richtung einer kreislauffähigeren Wirtschaft für Kunststoffverpackungen zu bewegen. Wir glauben, dass es uns mithilfe von Innovationen und Partnerschaften gelingen kann, den Wert unserer Polymere zu erhalten – und zwar, indem wir die Art und Weise, wie sie produziert werden, überdenken.

INEOS hat sich im Rahmen seines Engagements für eine neue Kreislaufwirtschaft vier ehrgeizige Ziele gesetzt, die bis 2025 erreicht werden sollen.

Das ist unser Versprechen:

1. 325.000 – INEOS baut mindestens 325.000 Tonnen recyceltes Material in seine Produkte ein

2. 30% – INEOS verwendet durchschnittlich 30% wiederverwertete Inhalte in Produkten, die für Polystrolverpackungen in Europa bestimmt sind

3. 50% – INEOS bietet eine Reihe von Polyolefinprodukten für Verpackungsanwendungen in Europa an, die aus mindestens 50% recycelten Inhalten bestehen

4. 100% – INEOS stellt sicher, dass 100% der Polymerprodukte recycelt werden können

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Lebensmittel, Kleidung, Elektronik und iPhones werden regelmäßig gegen neuere, modischere und intelligentere Waren eingetauscht. Aber die nackte Realität dieses Systems wird immer klarer und verfolgt uns alle. Werfen wir etwas weg, wird es zwangsläufig zum Problem eines anderen. Es muss ja schließlich irgendwo hin!

Jeder noch so kleine Fetzen Plastik enthält wertvolle Rohstoffe, wie etwa Kohlenwasserstoffe. INEOS will neue Wege finden, sie als Rohstoff wiederzuverwenden, um langfristig Öl und Gas völlig ersetzen zu können. Dafür arbeiten wir mit professionellen Partnern an neuen Technologien, die in der Lage sind, die meisten Kunststoffabfälle – egal, wie verunreinigt sie sein mögen – wieder in ihr ursprüngliches Rohmaterial zu verwandeln, so dass sie in die INEOS-Anlagen zurückgeführt werden können, um neue, qualitativ hochwertige Produkte herzustellen.