TaoGeogheganHartgewinntGirod’ItaliafürdieINEOSGrenadiers

25 Okt 2020 - 4 minute read

Durch diesen Sieg, den Teamchef Dave Brailsford als „Stoff aus dem Träume gemacht sind“ bezeichnete, wurde der 25-Jährige zum vierten Briten, der eine „Grand Tour“ für das Team gewinnt

Geoghegan Hart war eigentlich im Team, um die Siegchancen von Geraint Thomas zu erhöhen. Doch nach Thomas‘ unfallbedingtem Ausscheiden auf der dritten Etappe stellte sich der junge Londoner der Herausforderung. Sein Sieg sorgte weltweit für Schlagzeilen und zeugt von Leidenschaft und Biss – den Markenzeichen des Teams.

Brailsford ist besonders stolz darauf, wie sich das Team von der Enttäuschung durch Thomas‘ Ausscheiden erholte:

„Wirklich, wirklich gut gefallen hat mir, mit welcher Einstellung alle gefahren sind. Natürlich war es ein Schock, als Geraint seinen Unfall hatte. Aber wir dachten: „Jetzt erst recht!“ Also sind die Jungs rausgegangen und haben die Show gerockt.“

Diesen Spirit, diese absolute Entschlossenheit, teilen sie mit dem Grenadier. Ein früher Prototyp diente dem Team als Begleitfahrzeug: Er transportierte Fahrräder, wichtige Ausrüstung und Vorräte. Die INEOS Grenadiers konnten sich auf jeder Etappe des Rennens auf den Geländewagen verlassen und so wurde er zu einem wichtigen Teammitglied.

Er wurde sogar zu einer Art Glücksbringer. Tao meint, es hätte den Fahrern täglich Ansporn gegeben, das Fahrzeug rund um die Strecke zu sehen, während sie sich durch die anspruchsvollsten Abschnitte quälten.

„Es hat großen Spaß gemacht, zusammen mit dem Grenadier unterwegs zu sein. Jeden Tag gespannt darauf zu sein, welchen Parkplatz an der Strecke sie mit erobert hatten. Er sieht zäh und robust aus. Ich kann es kaum erwarten, mich selbst ans Lenkrad zu setzen.“

Tao Geoghegan Hart, Gewinner des Giro d’Italia 2020

Ebenso wie das Fahrzeug ist Tao ein sehr vielversprechendes Talent. Das Team und der Grenadier werden da sein, um ihn bei jeder Etappe seines Wegs zu begleiten.