Zum Hauptinhalt wechseln

INEOS Automotive schließt Partnerschaft mit The HALO Trust für die Entwicklung des Grenadier 

23 June 2021

INEOS Automotive arbeitet offiziell mit The HALO Trust als wichtigem Entwicklungspartner��f��r den kompromisslosen Gel��ndewagen Grenadier zusammen.��In dieser Partnerschaft werden HALOs Fahrzeugtechniker am Grenadier arbeiten, damit er das Ziel erreicht, der robusteste, verl��sslichste Gel��ndewagen��f��r moderne Nutzer zu werden.

EXPERTEN IN IHREM GEBIET

The HALO Trust ist die weltweit gr����te Hilfsorganisation f��r die Minenr��umung und Kampfmittelbeseitigung. Seit ihrer Gr��ndung im Jahr 1988 konnte die Organisation mehr als 13,9��Millionen Landminen und Blindg��nger in mehr als 25 von kriegerischen Auseinandersetzungen zerst��rten L��ndern unsch��dlich machen. Die britisch-amerikanische Hilfsorganisation betreibt 600��Gel��ndewagen in den abgelegensten und unwirtlichsten Gegenden dieser Erde.��

Von Gebirgspfaden bis zu Kriegsschauplätzen in Städten scheut HALO keine Mühen, um Landminen zu finden und unschädlich zu machen.  Daher benötigen wir eine Fahrzeugflotte, die in Kriegsgebieten, Regenwäldern und Wüsten eingesetzt werden kann. Unsere 9.000 Minenräumer gehören zu den zähsten Menschen dieses Planeten – sie benötigen ein Fahrzeug, auf das sie sich in jeder Hinsicht verlassen können. Wir möchten unsere Erfahrung mit INEOS teilen und dabei helfen, einen Geländewagen zu bauen, der es mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts aufnehmen kann

so James Cowan, Vorsitzender von The HALO Trust.  

ENTWICKLUNGSPARTNER

INEOS arbeitete erstmals im Jahr 2020 mit HALO zusammen, als INEOS-Ingenieure Einsatzgebiete in Angola besuchten.  Sie sahen, wie HALOs Fahrzeuge felsige, mit Schlaglöchern übersäte oder manchmal während der Regenzeit in Grunde überhaupt nicht befahrbare Wege meisterten, um Gegenden zu erreichen, die dringend Unterstützung benötigten. Sie fanden zudem heraus, wie The HALO Trust die eigene Geländewagenflotte erfolgreich betreibt.

WO ZWECKORIENTIERUNG WIRKLICH WICHTIG IST

„Die lebensrettende Arbeit von HALO ist wirklich phänomenal. Die Ingenieure, die vor einigen Jahren das Projekt in Angola besuchten, waren vom Engagement und der Kompetenz inspiriert, die sie dort erlebten. Und sie waren begeistert von den gewonnenen Einblicken. Diese Rückmeldungen waren bei der Entwicklung des Grenadier enorm wichtig.“  Dirk Heilmann, CEO von INEOS Automotive.

 

In den nächsten 12 Monaten werden mehr als 130 Grenadier-Prototypen der zweiten Phase im Rahmen des weltweiten Test- und Entwicklungsprogramms eingesetzt und auf insgesamt 1,8 Millionen Kilometern auf Herz und Nieren geprüft. Anhand der dabei gewonnenen Daten können wir die Fähigkeiten des Grenadier auf der Straße und im Gelände evaluieren, aber auch die Wartungs- und Reparaturfreundlichkeit im Einsatz.

 

Mit der weiteren Vertiefung der Partnerschaft plant INEOS zudem die Entwicklung einer Grenadier-Flotte, die an die speziellen Anforderungen der Hilfsorganisation The HALO Trust angepasst ist. Dazu gehören Ankerpunkte, an denen eine minensichere Unterbodenpanzerung befestigt werden kann, sowie sichere Staumöglichkeiten für Minenräumgeräte. Zudem müssen die Fahrzeuge einfach in Rettungswagen umzuwandeln sein, um mögliche Opfer sicher evakuieren zu können.