Zum Hauptinhalt wechseln

INEOS BRITANNIA. KAMPF GEGEN DIE GESCHICHTE.

Ins Leben gerufen, um den America's Cup zu gewinnen

Das INEOS Britannia wurde 2018 gegr��ndet, um den America's Cup f��r Gro��britannien zu gewinnen. Der America's Cup ist die ��lteste internationale Sporttroph��e der Welt und damit ��lter als die modernen Olympischen Spiele, der Ryder Cup sowie die Fu��ball-Weltmeisterschaft.

Der Cup wurde 1851 ins Leben gerufen, als K��nigin Victoria und Prinz Albert die Weltausstellung ausrichteten, um der Welt die damaligen H��hepunkte britischer Technologie und herausragender Leistungsf��higkeit zu pr��sentieren. Zudem luden sie den New Yorker Yachtclub ein, ein Schiff zu schicken, welches den damals aktuellen H��chststandard des amerikanischen Schiffbau-Know-hows repr��sentierte. Es sollte gegen die britische Flotte in einem Rennen um die Isle of Wight antreten.

Die Vereinigten Staaten gewannen den Pokal und begannen damit eine 132 Jahre andauernde Siegesserie ��� die l��ngste in der Geschichte des Sports. Der Cup wurde in seiner Geschichte nur von vier Nationen gewonnen: USA, Australien, Neuseeland und der Schweiz. Noch nie konnte ein britisches Team den America's Cup gewinnen.

Das INEOS Britannia mit Sitz in Old Portsmouth wird von Jim Ratcliffe geleitet und gecoacht, dem Gr��nder und Vorstandsvorsitzenden von INEOS. Sir Ben Ainslie, viermaliger America's Cup-Sieger (AC34) und erfolgreichster Olympiasegler aller Zeiten, ist Teamleiter und Skipper, Grant Simmer ist Teamchef. Zusammen kommt das Team jetzt schon auf 16 Troph��en und acht olympische Medaillen.

Die 36. Ausgabe des Cups (AC36) findet 2021 in Auckland statt. Der Cup ist letztlich ein Design- und Technologierennen, und das INEOS Britannia wird die beste britische Technologie nutzen, um zwei ���AC75���-Boote zu entwerfen und zu bauen; also zwei 75-Fu��-Foiler-Einrumpfboote.

Jedes teilnehmende Team f��hrt unter der Leitung eines herausfordernden Yachtclubs. Das INEOS Britannia wird f��r Royal Yacht Squadron Racing fahren. Die 1815 gegr��ndete Royal Yacht Squadron mit Sitz in Cowes auf der Isle of Wight gilt als einer der prestigetr��chtigsten Yachtclubs der Welt.